Lagotto Romagnolo Club Austria

Geschichte

Der Lagotto Romagnolo zählt zu den ältesten Wasserhunden und ist eine von der FCI anerkannte italienische Hunderasse.

Nachforschungen ergeben, dass er bereits im 17.Jahrhundert in den Sumpfgebieten der Romagna als „Vallaroli“ (Lagunenjäger) zum Auffinden und Apportieren von erlegten Vögeln eingesetzt worden ist.

Er gilt seit jeher als robust und kann aufgrund seines öligen, gekräuselten Fells gut im kalten Wasser arbeiten.

Seine Stärke und sein Interesse liegen aufgrund seines hervorragenden Geruchsinns im Suchen.

Nach wie vor spielt er eine entscheidende Rolle in der Trüffelsuche.


Informationen über den Lagotto Romagnolo finden Sie beispielsweise auf Wikipedia unter:

Wikipedia





  Copyright © 2019 by Lagotto Club Austria Impressum